Nähen mit Kindern: selbstgemachte Schlüsselanhänger

Passend zum gerade trüben Wochenendwetter äußerte der Sohnemann den Wunsch, etwas zu nähen. Ein 5-Jähriger an der Nähmaschine? Nun gut, versuchen wir es 🙂

Sicherlich habt ihr schon hier und da eine Anleitung für Schlüsselbänder gefunden… wir haben uns keine davon vorher durchgelesen, sondern quasi selber überlegt, wie man es am besten anstellen könnte. Das will ich euch nun hier vorstellen 🙂

Benötigte Materialien: 

  • Gurtband in gewünschter Länge (wir haben etwa 20cm genommen), 25mm Breite
  • Webband in gleicher Länge wie das Gurtband (also auch hier etwa 20cm)
  • Nähmaschine und passendes Nähgarn
  • Stylefix (auch hier wieder etwa 20cm)
  • Rollschneider/Schere
  • Schlüsselband-Rohlinge 25mm + Schlüsselring

Vorbereitung:

Zuerst einmal musste eine gute Arbeitsumgebung für den Sohnemann geschaffen werden. Am großen Tisch kann er natürlich nicht sitzen, reicht er doch mit seinen Füßen nicht bis auf den Boden. Wir haben also kurzerhand den kleinen Tisch aus dem Kinderzimmer in die Küche gestellt, dort die Nähmaschine drauf und seinen Kinderstuhl davor 🙂 Das passte schon einmal prima *freu*. Dann konnte es nun losgehen mit den konkreten Vorbereitungen für die Schlüsselanhänger.

Gurtband und Webband aussuchen

Plant hierfür großzügig Zeit ein, falls euer Kind nicht so entscheidungsfreudig ist, wie der Sohnemann es war. Für ihn war gleich klar: Er möchte das blaue Gurtband und das Webband mit den lilanen und rosanen Eulen. Also haben wir das bereit gelegt.

Durchführung:

Nun konnte es also losgehen. Als erstes haben wir das Gurtband und das Webband in gewünschter Länge zugeschnitten – wir haben uns hier für etwa 20cm entschieden. Das bekommen Kinder auch mit etwas Hilfestellung schon ganz gut alleine hin.

Gurtband und Webband abmessen

Gurtband und Webband abmessen

 

Webband in gleicher Länge wie das Gurtband abschneiden

Webband in gleicher Länge wie das Gurtband abschneiden

Als nächstes nutzen wir, weil’s deutlich einfacher ist als ohne, Stylefix von Farbenmix (gibt’s hier). Das ist eine Art doppelseitiges Klebeband, welches sich durch Druck mit Textilien verbindet. Also wird auch das auf die gewünschte Länge zugeschnitten und als erstes auf der Rückseite des Webbandes befestigt. Hier habe ich als Mama etwas geholfen und das Klebeband aufgelegt, der Sohnemann musste es dann ordentlich festdrücken.

Stylefix auf's Webband kleben

Stylefix auf’s Webband kleben

Dann wird das Papier von der zweiten Klebeseite gelöst und das Webband so auf dem Gurtband positioniert. Auch hier habe ich etwas geholfen, der Sohnemann durfte es wieder richtig festdrücken.

Nun kann jedenfalls schon nicht mehr viel passieren,da Gurtband und Webband eine Einheit bilden und man sich nun ganz auf’s Nähen konzentrieren kann.

Kommen wir also zu dem Teil, dem der Sohnemann so entgegen gefiebert hat 😉 Ran an die Nähmaschine! Bevor’s jedoch mit dem richtigen Gurtband losgehen konnte, hat er ein Reststück Baumwollstoff bekommen und durfte dort erst einmal probieren, wie dolle er treten muss und wie die Nadel darauf reagiert (hat ihn ganz schön überrascht ;-)). Anschließend sollte er einmal an einer Kante entlang nähen – gar nicht so einfach! Als das allerdings halbwegs geklappt hat, haben wir uns wieder den Schlüsselanhängern gewidmet.

Probenaht auf Stoffrest

Probenaht auf Stoffrest

Mit einem einfachen Geradstich, ganz langsamer Geschwindigkeit und Mamas Hilfe beim Geradehalten des Bandes haben wir ein wirklich sehenswertes Ergebnis hinbekommen! Bitte nicht die Rückwärtsstiche am Anfang und Ende vergessen, damit der Faden nicht wieder abgeht – ich habe das in dem Falle mit dem Handrad gemacht.

langsam mit einem Geradstich nähen

langsam mit einem Geradstich nähen

So, und nun ist es ja schon fast geschafft… Das Schlüsselband muss nun noch gefaltet werden und dann müssen die beiden offenen Enden in den Schlüsselband-Rohling eingelegt und dieser zugedrückt werden. Wir mussten hier etwas mit einem Hammer nachhelfen, da die pure Menschenkraft nicht ausreichte 😉

Schlüsselband-Rohling anbringen

Schlüsselband-Rohling anbringen

Und dann: Tada, das erste selbst genähte Schlüsselband des Sohnemannes. Man, war der Stolz 🙂 Und wollte gleich noch mehr machen… aber seht selbst!

fertiges Schlüsselband

fertiges Schlüsselband

Nun könnte man das Schlüsselband noch ausschmücken mit kleinen Knöpfen oder Perlen – das werden wir in nächster Zeit mal probieren (und euch dann natürlich auch hier vorstellen)! Erstmal haben wir noch ein paar einfache Exemplare mit anderem Webband angefertigt 🙂

Kategorie: Näherei, Tutorials