So ein fleißiger Osterhase…

… Mensch, hatte der wieder zu schleppen 😉 Aber ich hab sie mir doch soooo dolle gewünscht (Darf man sich zu Ostern eigentlich was wünschen?) und tada – auch bekommen: meine Nähmaschine!

Zu was einen so eine Mädchengeburt so inspirieren kann… ich möchte nähen können! Also eigentlich möchte ich das schon ein bisschen länger, aber das ist hier auf dem Dorf nicht ganz so einfach, da gibt es leider keine Näh-Cafés oder Nähkurse… deswegen habe ich viel recherchiert, nachgelesen und gesucht, ob und wie man sich so etwas selber beibringen kann. Und: Frau kann! 😉

Nun brauchte ich aber eben erstmal eine Nähmaschine… und eben diese hat mir der Osterhase gebracht. Es handelt sich dabei um das Model „W6 Nähmaschine N 1615 Freiarm“ – Stiftung Warentest „gut“ und über 400 positive Kundenbewertungen, das ist doch sehr überzeugend!

Und tatsächlich, obwohl ich das letzte Mal in der 6. Klasse im Werkunterricht genäht habe (und dort eine 4 dafür bekommen habe *schäm*) – ich habe es sofort hinbekommen! Der Nähmaschine liegt eine super bebilderte Anleitung dabei, die auch für absolute Anfänger wie mich geeignet ist! So konnte ich nach etwas Einstellerei die ersten Nähte ausprobieren – der Rest ist nun Übungssache!

Zum Glück hatten wir noch etwas Baumwollstoff daheim, sodass ich auch gleich mein erstes Werk anfertigen konnte – ein Halstuch für den Sohnemann! Aber dazu dann im nächsten Artikel mehr 🙂

Kategorie: Allgemein, Näherei