So ein tolles Kleid – ich hab mich mal wieder verliebt :-)

lila-Kleid1Gestern habe ich mich nun daran gemacht, ein Kleid für’s Tochterkind zu nähen. Das Schnittmuster und die Anleitung hatte ich von Fräulein Rosa, leider gibt es das Schnittmuster erst ab Kleidergröße 74. Also hab ich es geschätzt an allen Kanten etwa 1cm kleiner gemacht, damit ich am Schluss Größe 62 heraus habe – hat super funktioniert 🙂

Der Rest ging dann ganz gut nach Anleitung. Allerdings hab ich einmal versehentlich – es war eben schon spät – einen Ärmel falsch herum angenäht 🙁 Und das mit einem elastischen Geradstich, der sich eben nicht so einfach wieder auftrennen lässt 🙁 Hab ich aber dennoch gemacht und es hat mich fast eine Stunde Zeit gekostet… Als ich dann allerdings kurz nach Mitternacht das Ergebnis in den Händen gehalten habe, hatte sich diese Zeit gelohnt und ich war ganz schön stolz und wirklich begeistert!

Eigentlich war das Kleid ja zur Konfirmation gedacht, aber heute stand nun ein Familientreffen statt und wir haben es da dem Tochterkind gleich angezogen – sie sah sehr schick aus 🙂

lila-Kleid2

Beim nächsten Mal nähe ich allerdings die Ärmel etwas länger (mit Langarmbody drunter aber auch bei dem Wetter kein Problem) und das Bündchen unten wird dann auch etwas breiter!

Quasi als Highlight habe ich nun heut noch eine Schleife direkt an den Hals des großen Pferdes angebracht, das ist nun irgendwie nochmal ein extra „Eyecatcher“. Fräulein Rosa hat eine wunderbare und auch für Anfänger leicht verständliche Anleitung zur Herstellung von Schleifen und Raffungen angefertigt, die ihr euch auf ihrer Seite kostenlos herunterladen könnt! 🙂 (klick hier)

Heute habe ich dann noch einen ganz einfachen Loop-Schal für’s Tochterkind genäht (der Sohnemann hatte erst vom Osterhasen einen bekommen), aber den zeig ich euch erst morgen 🙂

Kategorie: Näherei