Witzig :-) oder warum es gut ist, viel Schokolade zu essen…

Schokoladenverpackungstäschlein 1… weil man dann nämlich immer ein pfiffiges Geschenk zur Hand hat 😉

Kürzlich entdeckte ich hier ein Tutorial, wie man aus Schokoladenfolienpapier eine Kramtasche herstellen kann. Das wollte ich natürlich sofort ausprobieren… naja, man muss „leider“ 😉 dazu eine Tafel Schokolade essen… aber ich hab mich gequält, es hinter mich gebracht… nee, Ironie aus… ich hab mich genüsslich auf’s Sofa gehuschelt, irgendeinen tollen Film geschaut und nebenbei immer mal ein Stückchen Schokolade vertilgt.. und plötzlich war sie alle (da muss mein Mann einfach mitgenascht haben, sonst wäre das nie so schnell gegangen)!

Also hab ich dann Schritt für Schritt das oben genannte Tutorial abgearbeitet und am Ende? Hielt ich eine ziemlich witzige und irgendwie auch total coole Tasche in den Händen! Funktioniert auf jeden Fall einwandfrei!

Schokoladenverpackungstäschlein 2Ja, am Ende ist sie ein wenig geknittert, das bleibt beim Wenden eben nicht aus, aber ich finde das tut der Genialität dieser Idee keinen Abbruch 😉 Nun muss ich mal Ausschau halten, aus welchen Folienverpackungen man noch so etwas nähen kann.. Erdnüsse gehen bestimmt auch…

Die Schokolade mit den TUC-Crackern ist auf jeden Fall total lecker, obwohl es eine sehr interessante Kombi ist.. 🙂

Und ich werde solche Täschchen sicherlich noch häufiger nähen, der Sohnemann hat sich auch gleich eine gewünscht 😉

Kategorie: Näherei